Von “A” bis “Z”

Veröffentlicht am 18.11.2008 von Günther Steinhoff

Von ‘A’ bis ‘Z’
Nützliche Informationen für Bewohnerinnen, Bewohner, Angehörige und Betreuer

Abrechnungen
Wenn Sie eine Heimkostenabrechnung benötigen, wenden Sie sich an unsere Verwaltung. Auch alle übrigen Leistungen werden durch die Verwaltung abgerechnet. Falls Ihnen eine Abrechnung unklar ist, gibt man Ihnen auch dort gerne Auskunft. Sollte ein Fehler passiert sein (niemand ist unfehlbar), wird er sofort korrigiert.

Abwesenheit
Der Pflegeplatz ist im Fall vorübergehender Abwesenheit (Kur, Krankenhaus, Urlaub) vom Pflegeheim für einen Abwesenheitszeitraum von bis zu 42 Tagen im Kalenderjahr für den Pflegebedürftigen freizuhalten. Abweichend hiervon verlängert sich der Abwesenheitszeitraum bei Krankenhausaufenthalten und bei Aufenthalten in Rehabilitationseinrichtungen für die Dauer dieser Aufenthalte. Während der Abwesenheitszeiträume verringern sich - soweit drei Kalendertage überschritten werden - die Pflegevergütung, die Entgelte für Unterkunft und Verpflegung und die Zuschläge nach § 92b SGB XI um 25 % von Hundert. Die Abschlagsbeträge sind kaufmännisch auf volle Euro-Cent-Beträge zu runden. Als Abwesenheitstage gelten nur komplette Abwesenheitstage; Aufnahme- und Entlassungstage zählen als Anwesenheitstage. Der Abschlag steht dem Pflegebedürftigen bzw. der Pflegekasse zu. Bezieht der Pflegebedürftige Leistungen nach dem SGB XII, wird der Abschlag mit dem Sozialhilfeträger verrechnet.

Ärzte
Es besteht die freie Arztwahl. Selbstverständlich kann Ihr bisheriger Hausarzt Sie auch weiter bei uns betreuen. Ferner übernehmen auch alle anderen Ärzte in Osterwald Hausbesuche bei uns.

Ankunft
Wenn Sie bei uns einziehen, sollten sie an Folgendes denken: Ankunftstermin vereinbaren, damit wir uns vorbereiten können. Benötige Hilfe vereinbaren, falls Sie schwere Sachen zu tragen haben. Alle ärztlichen Unterlagen mitbringen, damit unser Pflegeteam Sie rundherum sicher versorgen kann und keine Fragen offen bleiben. Unser Team Pflege und Hauswirtschaft wird sich umgehend bei Ihnen vorstellen und Sie über den Ablauf der Leistungen informieren. In der Eingewöhnungszeit werden wir alles tun, um Sie mit Ihrer neuen Umgebung vertraut zu machen. Falls Sie Wünsche haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Auskünfte
Sollten Sie Fragen zu finanziellen Themen haben, hilft Ihnen unsere Verwaltung gerne weiter. Benötigen Sie Auskunft in Sachen Speisenversorgung und Reinigung hilft Ihnen gerne der Hauswirtschaftsleiter weiter, und zu Fragen der Pflege die Pflegedienstleiterin bzw. die Stellvertretung.

Auszug
Nach unserem Heimvertrag haben Sie das Recht jeweils bis zum dritten Werktag eines Monats zum Ende des nächsten Monats schriftlich, ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Bitte übergeben Sie Ihr Zimmer beim Auszug so, wie Sie es beim Einzug vorgefunden haben.

Bank
Bankdienste bietet hier im Ort die Postagentur und die Sparkasse Hannover, beide Hauptstraße 223, sowie die Hannoversche Volksbank Hauptstraße 195 an.

Beratung
Der Verwaltungs- und stellv. Einrichtungsleiter, Pflegedienstleiter und der Hauswirtschaftsleiter beraten Sie gerne in allen Angelegenheiten. Sie können diese Personen zu den Sprechstunden oder nach Vereinbarung jederzeit sprechen.

Betreuung
Unser Haus bietet verschiedene Betreuungsprogramme an. Möglich sind auf Wunsch auch zusätzliche begleitete Spaziergänge, kleinere Ausflüge, Einkaufsfahrten, usw. Sie gelten in manchen Fällen als Zusatzleistungen. Erkundigen Sie sich bitte nach den günstigen Sätzen für diese Leistungen.

Beschwerden
Auch wir machen Fehler und es kann mal etwas schief gehen. Bitte informieren Sie uns darüber. Die Einrichtungsleitung und alle übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Team haben für Ihre Beschwerden immer ein offenes Ohr.

Besuchszeiten
Sie können in der Regel immer Besuch empfangen. Besonders günstig ist es aber, wenn Ihr Besuch zwischen 10.30h und 11.30h und 15.00h und 17.30h erscheint. Wir stören dann nicht Ihr Zusammensein durch Pflegearbeiten, hauswirtschaftliche Arbeiten oder Mahlzeiten.

Brandschutz
Unser Haus ist durch eine Brandmeldeanlage gesichert. Im Brandfall wird in der Einrichtung durch eine Sirene ein akustischer Alarm ausgelöst. Gleichzeitig läuft der Alarm über Telefon bei der Einrichtungsleiterin, dem Verwaltungsleiter sowie bei der Pflegedienstleiterin auf. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Sie kümmern. Achten Sie in Ihrem Zimmer ebenfalls auf den Brandschutz.

Büro
Unser Büro befindet sich im Alter Brink 4. Montag bis Freitag ist es in der Regel von 8.00 h bis 16.00 h besetzt. Sie können auch außerhalb dieser Zeiten Termine vereinbaren. In dringenden Fällen sind wir auch Samstag und Sonntag für Sie da.

Busverbindungen
Es gibt täglich Busverbindungen in die umliegenden Ortsteile und Orte. Nach Heitlingen, Stelingen, Berenbostel, Garbsen, Hannover-Stöcken, Neustadt, und Otternhagen mit den Linien 430, 490, und 491. Die Bushaltestelle befindet sich für das Haus 1 an der Osterwalder Straße Haltestelle Wedderlingsweg und an der Hauptstraße Asselweg. Für das Haus 2 ist die Haltestelle in der Molkereistraße neben der Parkanlage des Heimes und in der Hauptstraße direkt davor.

Einkauf
Im Ort gibt es Lebensmittelmärkte, Bäckereien, Metzgereien, ein kleines Einkaufszentrum mit Aldi-Markt, Kiosk, Getränkemärkte, Postagentur, Sparkasse, Volksbank, Arzt- und Zahnarztpraxen sowie Apotheken, die zu Fuß oder mit dem Bus leicht zu erreichen sind. Diverse andere Geschäfte wie Fußpflege, Friseur, Kosmetik, Elektro und Fernsehgeräte, Uhren und Schmuck, Zeitschriften und Lotto, Versicherungen usw. sind im Stadtteil verteilt. Wenn Sie besondere Wünsche haben, wenden Sie sich bitte an die Verwaltung.

Ergotherapie
Ergotherapie wird ärztlich verordnet und von einer externen Fachkraft im Hause durchgeführt. Sprechen Sie mit unserer Pflegedienstleitung oder Ihrem Arzt.

Feiern, private
Wenn Sie privat mit Ihren Gästen feiern wollen, stellen wir Ihnen gerne einen Raum zur Verfügung. Unsere Küche versorgt Sie mit allem Nötigen. Verabreden Sie bitte Näheres mit der Hauswirtschaftsleitung. Diese Leistung wird Ihnen dann gesondert berechnet.

Fernsehanschluss
Jedes Zimmer ist mit einem Kabelanschluss ausgestattet, der Ihnen ein umfangreiches Fernsehangebot ermöglicht.

Friseurin
Eine Friseurin kommt regelmäßig in die Häuser. Sie wird mit Ihnen die gewünschten Termine und Leistungen vereinbaren. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls durch sie.

Fußpflege
Um Ihre Füße kümmert sich eine medizinische Fußpflege, die ebenfalls regelmäßig in die Häuser kommt. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten der Fußpflege bei Diabetes mellitus, wenn sie durch eine von der Krankenkasse anerkannten Podologin durchgeführt wird. Ansonsten rechnen Sie mit der Fußpflegerin ab. Die einfache Nagelpflege übernimmt das Pflegeteam.

Gäste
Ihre Gäste sind uns immer willkommen.

Geburtstage
Ihre Geburtstage feiern wir mit einem netten Glückwunsch, einem Strauß Blumen und einem kleinen Ständchen. Alles Weitere besprechen Sie bitte mit der Hauswirtschaftsleitung oder der Küche.

Geschäftsleitung
Wir sind eine Einzelfirma und führen beide Heime unter Seniorenpension Zeug. Inhaberin und Einrichtungsleiterin ist Frau Hannelore Steinhoff.

Gottesdienste und Seelsorge
Der Besuch katholischer oder evangelischer Gottesdienste wird über die zuständigen kirchlichen Gemeinden organisiert. Evangelische Gemeinde: (05131) 2270, katholische Gemeinde: (05131) 6562. Die zuständigen Pastore und Pfarrer betreuen unsere Bewohnerinnen und Bewohner auch seelsorgerisch. Darüber hinaus finden in unseren Häusern regelmäßig Gottesdienste, mit oder ohne Abendmahl statt. Die Termine werden rechtzeitig am Aushang bekannt gegeben.

Gymnastik
Krankengymnastik wird vom Hausarzt verschrieben und von einer externen Fachkraft im Hause durchgeführt. Wenden Sie sich in dieser Sache an den Pflegedienst. Im Rahmen der Betreuungsprogramme werden Bewegungsübungen für alle Interessierte angeboten.

Geschenke
Das Heimgesetz verbietet es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Geschenke anzunehmen. Nur Geschenke von geringem Wert sind erlaubt.

Hausmeisterdienst
Sollte in Ihrem Zimmer einmal etwas nicht in Ordnung sein, (z.B.: eine Glühlampe ist kaputt, ein Wasserhahn tropft, oder die Heizung wird nicht warm) informieren Sie bitte eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter. Unser Hausmeisterdienst wird den Schaden sobald wie möglich beheben.

Haustiere
Wir freuen uns über jeden Hundebesuch in unseren Häusern, wenn der Hund ein gutartiges Wesen zeigt und angeleint ist.

Heimverträge
Unsere Heimverträge sind Standardverträge unseres Verbandes (bpa), die alle Vorschriften des Heimgesetzes und des Pflegeversicherungsgesetzes berücksichtigen. Soweit möglich berücksichtigen wir in den Verträgen auch Ihre persönlichen Wünsche.

Homepage
Alles über unser Seniorenheim erfahren Sie auf unserer Homepage unter http//:www.seniorenpension-zeug.de

Inkontinenzversorgung
Inkontinenz im Alter ist weit verbreitet. Bei Inkontinenzproblemen muss der Hausarzt für Ihre Krankenkasse ein Attest ausstellen. Unser Pflegeteam versorgt Sie dann mit allem Nötigen.

Krankenkasse
Durch die verschiedenen Gesundheitsreformen wurden die Leistungen der Krankenkassen immer weiter eingeschränkt und die privat zu tragenden Anteile der Versicherten immer höher. Unser Verwaltungsleiter berät Sie gerne bei Problemen und prüft für Sie, ob Sie z.B. von Zuzahlungen befreit werden können.

Kurzzeitpflege
Sofern dafür Plätze frei sind führen wir Kurzzeitpflege durch. Es gelten dieselben Tagessätze wie für die stationäre Pflege. Die Investitionskostensätze werden vom Land Niedersachsen getragen. das macht für Sie die Kurzzeitpflege besonders interessant und preiswert.

Mahlzeiten
Von 8:00 Uhr bis 9:30 Uhr können Sie Ihr Frühstück einnehmen. Die Mittagsmahlzeit wird ab 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr serviert. Die Kaffeezeit ist von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr. Das Abendbrot wird von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr angeboten. Diese Mahlzeiten finden im Tagesraum/Speiseraum statt. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht zu den Mahlzeiten erscheinen können, bringen wir Ihnen die Speisen selbstverständlich auch auf Ihr Zimmer. In diesem Fall ist der Zimmerservice kostenlos. Gern berücksichtigt die Küche Ihre besonderen Wünsche.

Nachtdienst
Unser Haus ist 24 Stunden am Tag das ganze Jahr über besetzt. Nachts betreut Sie zwischen 20 und 6 Uhr eine Pflegefachkraft.

Park
Vom Tagesraum aus kommen Sie in den Park- bzw. die Gartenanlage. Bei schönem Wetter lädt er ein, die Sonne und die frische Luft zu genießen und ein paar Schritte zu gehen. Bänke, Tische und Stühle zum Ausruhen sind ausreichend vorhanden.

Parkplätze
Die Parkplätze für Besucher befinden sich im Heim 1, Alter Brink 4, vor der Einfahrt in die Einrichtung und für Heim 2, Hauptstraße 180, direkt vor dem Haus. Bitte fahren Sie auf unserem Gelände nur sehr vorsichtig und lassen Sie Fußgängern den Vorrang.

Pflege
Unsere Pflege erfolgt auf der Grundlage unseres Konzeptes für Pflege und Betreuung sowie des Rahmenvertrages gemäß § 75 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 SGB XI zur vollstationären Dauerpflege. Die fachliche Grundlage für unser Pflegepersonal ist das Pflegesystem nach Frau Professor Monika Krohwinkel. Näheres dazu finden sie in unserem Qualitätshandbuch beschrieben. Für die verschiedenen Pflegeaufgaben gibt es unsere Pflegestandards, die Sie jederzeit einsehen können. Die Pflegeziele, Pflegeplanung und unsere Pflegeleistungen werden in der Pflegedokumentation festgehalten. Auch diese Pflegedokumentation ist für Sie jederzeit einsehbar. Alle Probleme und Fragen in der Pflege besprechen Sie mit dem Pflegeteam oder der Pflegedienstleitung.

Pflegeversicherung
Die Pflegeversicherung hat eine komplizierte Gesetzgebung geschaffen. Unser Verwaltungsleiter berät Sie gerne in allen Fragen der Pflegeversicherung und informiert Sie über Ihre Rechte und Ansprüche. Sie können uns auch bei Anträgen und Widersprüchen mit Ihrer Vertretung gegenüber der Pflegekasse beauftragen.

Post
Die Postagentur befindet sich im Giesselmannhof Hauptstraße 223 . Werktags hat sie von 9.00 bis 18.00 Uhr und Mittwoch sowie Samstag von 9.00 - 13.00 Uhr geöffnet. Im Rahmen unserer Zusatzleistungen können Sie uns mit Besorgungen bei der Post beauftragen.

Personal
Das gesamte Team bemüht sich für Sie um sorgfältige und qualifizierte Arbeit. Wir haben ein eigenes innerbetriebliches Fortbildungsprogramm und unterstützen auch die externen Fortbildungskurse der Mitarbeiter. Trotzdem kann auch einmal etwas schief gehen. Bitte informieren Sie uns dann, damit wir Fehler korrigieren können.

Probewohnen
Wenn Sie sich noch nicht richtig entscheiden können, ob unsere Seniorenpension für Sie das Richtige ist, können Sie bei uns auch zur Probe wohnen, soweit wir über einen freien Platz verfügen.

Qualitätshandbuch
In unserem Qualitätshandbuch ist unser Qualitätsmanagement dargestellt. Sie können es im Büro bekommen.

Reinigung
Ihr Zimmer wird täglich werktags gereinigt und 1 x monatlich wird eine Grundreinigung durchgeführt.

Rufanlage
Jedes Zimmer ist mit einer Rufanlage ausgestattet. Wenn Sie Hilfe benötigen betätigen Sie den Knopf. Ein Pflegemitarbeiter wird sich umgehend um Sie kümmern.

Spaziergänge
Die ländliche Umgebung bietet viele schöne Spazierwege. Unsere Betreuerinnen und Betreuer begleiten Sie auch auf Spaziergängen.

Taxi
Wenn Sie ein Taxi brauchen steht Ihnen das Taxiunternehmen Kipp, (05131) 96268 oder (0178) 5114601, zur Verfügung.

Telefonanschluss
Sie können Ihren eigenen Amtsanschluss bei der Telekom beantragen. Entsprechende Leitungen gehen in jedes Zimmer.

Urlaub
Selbstverständlich können Sie jederzeit in den Urlaub fahren. Teilen Sie aber bitte Ihre voraussichtliche Abwesenheit der Pflegedienstleitung mit.

Veranstaltungen
In unserem Haus finden kleinere Feiern und Veranstaltungen statt, die durch Aushang und Einladung angekündigt werden.

Video
Der Videorecorder im Aufenthaltsraum steht auch Ihnen zur Verfügung, wenn Sie sich besondere Filme ansehen möchten.

Wäsche
Wir haben ein flexibles System speziell für die individuelle Pflege persönlicher Bewohnerwäsche entwickelt und werden durch eine externe professionelle Wäscherei unterstützt. Durch hohe Professionalität und langjährige Erfahrung haben wir das System für Bewohner und Mitarbeiter vereinfacht. Die einzelnen Artikel des Bewohners werden in einem Wäschesack gesammelt. Jedes Wäschestück wird von der Wäscherei mit einem Barcode-Etikett gekennzeichnet. Dieser Code enthält wichtige Informationen wie z.B. den Namen des Hauses, des Bewohners, des Zustands u.v.m. Die fest hinterlegte Behandlungsweise sichert eine gleichbleibende Qualität durch alle Betriebsabläufe. Soweit die Wäsche maschinell zu bügeln ist, erhalten Sie die Wäsche gebügelt nach höchstens 1 Woche zurück. Chemische Reinigung können wir nur als Zusatzleistung durch einen Fachbetrieb anbieten.

Zimmer
Wir bieten Ihnen Einzel- und Doppelzimmer an. Es besteht immer die Möglichkeit, nach Rücksprache mit uns einige kleinere Möbelstücke mitzubringen und es so nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Zusatzleistungen
Durch die Leistungen der Pflegekasse und Ihren Eigenanteil sichern Sie sich die im Heimvertrag beschriebenen Leistungen. Darüber hinaus können Sie nach Ihren besonderen Wünschen Zusatzleistungen vereinbaren.

Zuschüsse
Für Senioren und Seniorinnen gibt es je nach Art der Voraussetzungen die verschiedensten Zuschüsse und Vergünstigungen: Leistungen der Pflegekassen, der Krankenkassen, Pflegewohngeld, Rundfunkgebührenbefreiung, unentgeltliche Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln, Befreiung von Zuzahlungen bei der Krankenkasse, usw. Wir sind Ihnen gerne bei den Anträgen behilflich.


Kommentare geschlossen.